30 Fragen, 30 Filme

Machen wir uns doch gleich an eines meiner neuen Projekte!

Obwohl ’neu‘ auch übertrieben ist, denn es ist nichts anderes als die Videogame Challenge, mit FILMEN! Anstelle mich – und euch – die nächsten 30 Tage durch eventuelle Updates zu quälen, habe ich schon einmal alles vorbereitet und verteile gleich mehrere Fragen auf weniger Tage.

Los geht’s!

filme

Day 01 – The best movie you saw during the last year 

01 - ralph

Ralph Reichts (2012, Wreck-it-Ralph)

Das letzte Jahr hatte eine Vielzahl toller Filme, daher hab ich den genommen der mir als erstes eingefallen ist – was wohl daran liegt, dass ich ihn erst vor kurzem gesehen habe während der Sommer schon eeeewig her ist. Wenn ich länger darüber nachdenke, spricht aber absolut nichts gegen Ralph Reichts, denn der Film ist richtig gut. Erst war ich ein wenig skeptisch weil ich unschöne Dinge von Gamern über den Film gelesen habe, aber am Ende ist das einzige was mich wirklich genervt hat Vanellope. Der Humor, der Stil, die Musik und nicht zuletzt die zahlreichen Referenzen haben es mir angetan und ich freue mich schon ohne Bedenken auf den zweiten Teil.

Day 02 – The most underrated movie 

02 -stardust

Der Sternwanderer (2007, Stardust)

Der Film ist so unbekannt, dass selbst ich nie davon gehört hatte, bis meine Kollegen ihn letztes Jahr mal begeistert erwähnt hatten. Angetrieben durch meine Neugierde auf Captain Shakespear habe ich dann völlig untypisch für mich den Film einfach so gekauft (ohne vorherige Recherche, wo gibt es denn sowas?!) und es auf keinen Fall bereut, denn der Sternwanderer ist ein großartiger Vertreter des Fantasy Genres gespickt mit einer tollen Love Story, genialem Humor und definitiv widererkennbaren Charakteren. Also wer den Film noch nicht kennt, der sollte das schleunigst nachholen.

Day 03 – A movie that makes you really happy 03 - too wong foo

To Wong Foo, thanks for Everything, Julie Newmar (1995)

Mit jedem Mal schauen wächst mir der Film mehr ans Herz, auch wenn es der pure Trash ist. Dabei kann der Cast mit Patrick Swayze und Wesley Snipes aufwarten. In Kleidern! Was soll das heißen, dass ist kein Grund den Film zu schauen? Drag ist IMMER ein guter Grund!! Da ich aber schon zugegeben habe, dass der Film ziemlich trashig ist, stellt man sich berechtigt die Frage, wieso der Film mich denn dann glücklich macht. Nun, ich mag Trash Filme, und außerdem bekomme ich warm fuzzy feelings beim schauen. Wenn ich mich mies fühle, gibt es für mich nur Ariel, Bridget Jones, Labyrinth und eben To Wong Foo – einer davon muss dran glauben und voila, geht es mir wieder gut.

Day 04 – A movie that makes you sad 

04 - titanic

Titanic (1997)

Um eins gleich mal klar zu stellen, ich rede hier nicht von Wann-hört-der-Film-endlich-auf-Tränen, oder Tränen des Glücks dass es endlich vorbei ist. Ich stehe dazu, ich liebe Titanic! Und es wird jedes Mal schlimmer mit meinem Geheule – das letzte Mal habe ich seit der Szene wo sie den Eisberg treffen fast bis zum Ende durchgeweint, also eine gute halbe Stunde lang. Ich leide sogar mit dem Schiff. :I Es bleibt nicht mal beim Film, es reicht schon der Soundtrack um mir Tränen in die Augen zu treiben. Titanic macht ein sehr unschönes Wrack aus mir.

Day 05 – Favorite love story in a movie

05 - gone with the wind

Vom Winde Verweht (1939, Gone With the Wind)

Ich werde immer komisch angeschaut, wenn ich als überzeugter Romantik-Hasser bekannt gebe, dass Titanic und Vom Winde Verweht zwei meiner absoluten Lieblingsfilme sind. Titanic hätten wir ja schon abgehakt, also kommen wir zu DEM Film OTP schlechthin – Scarlett O’Hara und Rhett Butler. Die beiden sind weder niedlich noch besonders romantisch, man könnte sogar fast annehmen sie hassen sich. Genau das ist der Grund warum ich ihre Geschichte liebe. Es ist nicht die typische Romanze die man sonst bekommt, sondern etwas tiefgründigeres (was natürlich Ansichtssache ist, ich weiß) bei dem man wirklich hinschauen muss oder man verpasst es. Für mich ist klar, dass beide sich lieben, obwohl sie nicht miteinander auskommen, aber sie wissen das und machen keinen Hehl daraus. Die komplizierteste Liebesbeziehung die man sich vorstellen kann, einfach wunderbar.

Damit machen wir Schluss für heute. Wir haben viel gelernt und freuen uns auf die nächsten 5, oder? ODER?!

Veröffentlicht am 07/02/2013 in Movies und mit , , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: