Music for the Masses – Opening Edition (1)

Mit einem schamlos geklauten Titel und schamlosen Versprechungen (bisher ist keine „Ending Edition“ geplant), starte ich eine neue kurze Reihe von Beiträgen, und lasse die Traps erstmal Traps sein.

Jeder Blog braucht doch mindestens einen Artikel über Musik und/oder Openings in Anime, und da mir momentan die Zeit und Lust für Reviews fehlt, habe ich mich hingesetzt und die besten 40 Openings für mich zusammengestellt. (Ich wollte 10, aber das stellte sich nach ca 5 Minuten als unmachbar heraus) Es fällt mir immer schwer etwas in eine Rangfolge zu bringen, darum muss das keine Wertung für die Ewigkeit sein. Ich sollte vorher vielleicht noch erwähnen, das ich absolut keine Ahnung von Musiktheorie etc habe, daher eine rein subjektive Meinung basierend auf ‚klingt gut, sieht hübsch aus :3‘.

40. Kouya Ruten – FictionJunction YUUKA ~ Bakumatsu Kikansetsu Irohanihoheto

Ich mag den Wechsel der Jahreszeiten und den Moment, in dem das rote Feld zu blauen Schmetterlingen wird. Außerdem hat das Lied so einen japanischen Touch der sich einfach toll anhört und zu der Serie passt.

39. Through the Night – Masahiko Arimachi ~ Outlaw Star

Es ist einfach so verdammt catchy und die Bilder haben eine Oldschool Art, die man heute nicht mehr oft findet. Ich mag die kurzen Shots von Gene am Anfang, und die Vorstellung der Damen am Ende, passend zum Beat.

38. Doubt & Trust – access ~ D.Gray-man

Baku ist in dem Opening, das ist Grund genug für mich. xD Das Lied ist eigentlich nicht unbedingt mein Fall, aber der Clip ist nett. Das Bling-Bling von Text und Waffen am Anfang, die Szene in der Allen den Arm verliert und der Kameradreh um die Gruppe passt bestens zur Musik.

37. Boys & Girls – L.M.C. ~ Kateikyou Hitman Reborn!

Boys & Girls be ambitous, Boys & Girls keep it real ♥ Spoilerriffic Opening mit einem tollen Zusammenschnitt der Kämpfe, besonders Lussuria und Ryouhei, und einer netten Vorstellung der Charaktere, wie sie sich auf dem Schulweg zufällig über den Weg laufen.

36. For Real – Hidenori Tokuyama ~ Gensoumaden Saiyuki

Bleeding Sanzo, ich bin ein Fan von monochromen Bildern (egal wie quality animation sie sind), bleeding Sanzo, eine durchs Bild tänzelnde Rin, ein irgendwie entspanntes aber doch treibendes Lied und oh ja, BLEEDING SANZO!

35. Kuusou Rumba – Kenji Ohtsuki feat. Zetsubou Girls ~ Zoku Sayonara Zetsubou Sensei

Und zwar nur in dieser Variante, da mir die Tanzchoreografie, wenn man sie so nennen kann, gefällt. Das Einsetzen von Yu Kobayashi (0:53) höre ich am liebsten und ist der Grund, warum der Song überhaupt auf der Liste ist~

34. Rise – Origa ~ Ghost in the Shell: Stand Alone Complex 2nd Gig

Es ist russisch, wie awesome ist das denn?! Außerdem ist es wirklich eine Wohltat, dass keine crappy CGI eingesetzt wurden, sondern eher klassisch alle Charaktere durchs Bild stapfen. Motoko macht ganz zu Anfang mit Einsetzen des Textes eine besonders gute Figur dabei und die Gruppenbilder sind auch hübsch anzusehen.

33. Fushigi Call Me – MIO ~ Sei Juushi Bismarck

Okay, das kann ich nicht erklären. Es ist einfach catchy und ein Ohrwurm, wenn man sich daran gewöhnt hat Saber Rider zu einem anderen Titelsong zu sehen als dem westlichen. Der Clip passt wirklich gut zum Lied.

32. Rewrite – ASIAN KUNG-FU GENERATION ~ Fullmetal Alchemist

Hauptsächlich hier weil ich die FMA Openings zwar mag aber die Clips ein bisschen langweilig finde. Die ruhigen Shots von Roy und Riza am Anfang und Envys dreckiges Grinsen direkt am Ende reissen das Video heraus. Das Lied wurde außerdem richtig gut zusammen geschnitten, was nicht immer der Fall ist, und klingt schön aus.

31. Karma – BUMP OF CHICKEN ~ Tales of the Abyss

Ich liebe lieb liebe die Stimme des Sängers, und meine Lieblingsstelle hat den Schnitt ins Video geschafft! *_* Aber das Game Opening gefällt mir noch einen Tick besser, darum nur so weit hinten.  (und sorry für den Split Screen, aber erstmal das Video finden! °-° Bei 0:24 geht es los)

Das war der erste Abschnitt, mit den ein oder anderen sehr unbekannten Liedern die trotzdem überzeugen können. Hach, hat mir das Spaß gemacht~ ♥

Und um den Artikel noch ein bisschen mehr voll zu stopfen, hier ein Opening mit Potential – wenn das visuelle Level nicht versagt hätte.
Tsuko no Curse – Okina Reika ~ Loveless

Wahrscheinlich das einzige typische J-Pop Lied in der Liste, aber ich höre es gern. Noch besser wäre es, wenn das Video nicht aus aus dem Anime genommenen Szenen bestehen würde, und einem Macher der wohl zu viel Spaß am Photoshop hatte in die Hände gefallen wäre. Zumindest ist es schön flashy, catchy und bunt.:/

Stay tuned~

Veröffentlicht am 11/02/2011 in Allgemein, Anime und mit , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: